Über uns

Heimmitwirkung

Bewohnerin unterhält sich mit Mitarbeiterin

Die Bewohnervertretung im AWO Sozialzentrum

Als Bewohnervertretung des AWO Sozialzentrums sind wir ein wichtiges Gremium, durch das die HeimbewohnerInnen ihre Interessen und Rechte wahrnehmen können.
Unsere Aufgaben sind im Pflege- und Wohnqualiätsgesetz für Bayern (PfleWoqG) und der zugehörigen Ausführungsverordnung (AVPfleWoqG) geregelt und dienen der Sicherung der Selbständigkeit, der Mitwirkung und Mitbestimmung unserer BewohnerInnen.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörige und Betreuer haben die Möglichkeit sich in der Bewohnervertretung zu engagieren. Die Wahlen zur Bewohnervertretung finden alle zwei Jahre statt. Eine schöne und verantwortungsvolle Aufgabe für die Gemeinschaft erwartet sie.

Das Wohnen in einer Gemeinschaft kann nur dann harmonisch verlaufen, wenn alle, die am Heimgeschehen mitwirken, in gegenseitigem Vertrauen und Verständnis miteinander umgehen.

Dieses Ziel ist bei uns verwirklicht worden, weil die Bewohnervertretung regelmäßig durch rechtzeitige und umfassende Information der Einrichtungsleitung eingebunden wird. So können wir uns über die geplanten Maßnahmen ein Urteil bilden und unsere Auffassung darstellen, mit der immer konstruktiv umgegangen wird.

Wir tagen einmal im Monat. An diesen Sitzungen nimmt neben unserer Psychogerontologin aus dem Sozialdienst auch die Einrichtungsleitung teil.
Unsere Sprechstunde, bei der alle BewohnerInnen und Angehörige ihre Anliegen äußern können, findet ebenfalls einmal im Monat statt.
Neu eingezogene BewohnerInnen werden von Bewohnervertretern auch in ihren Zimmern besucht und persönlich willkommen geheißen.

Ein Teil der Sprechstunde ist auch die „Essen und Trinken"-Besprechung mit der Küchenleitung, bei der wir Einfluss auf den Speiseplan und die Zubereitung der Speisen nehmen können.
Einmal im Jahr findet eine Bewohnerversammlung statt, bei der die Mitglieder der Bewohnervertretung und alle BewohnerInnen des Hauses über neue Entwicklungen im Haus durch die Einrichtungsleitung informiert werden.

Im Rahmen der Qualitätssicherung erfahren wir die Ergebnisse der alljährlichen Bewohner- und Angehörigenbefragungen, können unsererseits Verbesserungsvorschläge machen und werden über alle wichtigen Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung unterrichtet.

Das Arbeiten in der Bewohnervertretung macht uns Mitgliedern richtig Spaß. Wir danken den Mitarbeitern des AWO Sozialzentrums für die enge Kooperation und das enorme Engagement für das Wohlergehen von uns Bewohnern.